Storkau, Altmark (Foto: Johanne Fischer, 2019)

Der Chorkreis Altmark stellt sich vor:

Das erste Altmärker Gesangsfest fand bereits 1849 in Stendal statt und zeigt, dass das Singen im Chor in der Altmark eine sehr lange Tradition hat. Kein Wunder, denn es macht bewiesenermaßen glücklich, stärkt Freundschaften und unterstützt die körperlichen Widerstandskräfte. Das Chorsingen hierzulande war und ist durch gesellschaftliche und politische Bedingungen mal populärer, mal weniger beliebt, aber hat auch in schwierigen Zeiten immer begeisterte Anhänger gefunden und bis heute überlebt.

 

Der Chorkreis Altmark besteht derzeit aus 16 Chören. Wegen der Corona-Pandemie ist das gemeinschaftliche Singen zur Zeit stark eingeschränkt. Aber die Chöre in der Altmark werden auch diese Zeit überstehen und sich, sobald es wieder ohne großes Risiko möglich ist, wieder zu regulären Proben in den Übungssälen einfinden. Bis zum Herbst 2020 haben viele Chöre im Freien oder in Kirchen und großen Sälen geübt, aber derzeit ist ein gemeinsames Singen leider gar nicht möglich.

Wer rettet unseren Chor?

Frauenchor_Salzwede_140j%C3%83%C2%A4hriges_Bestehen_edited.jpg

Der Frauenchor in Salzwedel sucht dringend eine/n Chorleiter*in.

Leider wird unser Chorleiter aus Altersgründen den Dirigentenstab ablegen. Von Klassik bis Moderne hatten wir mit ihm gemeinsam jährlich viele gut besuchte Auftritte im Altmarkkreis und darüber hinaus. Unser Chor ist mit einem Altersdurchschnitt von ca. 67 Jahren sehr engagiert. Dabei können wir auf eine langjährige Tradition von 150 Jahres zurückblicken. Wir suchen einen ehrenamtlichen Chorleiter*in; der/die einmal wöchentlich mit uns arbeitet. Die Vergütung erfolgt auf Verhandlungsbasis. Telefon: 01702084341

Mit freundlichen Sangesgrüßen, Der Vorstand des „Frauenchor Salzwedel" e.V.